Notariat Kai Franken – Geschichte.

Der Start 1798. Die Geschichte des Notariats.

Das Notariat kann auf eine lange Historie zurückblicken. Es ist das älteste Notariat im Stadtgebiet Mönchengladbach. Gegründet wurde es im Monat Ventôse des Jahres VII der Französischen Revolution. 

Das Jahr VII entspricht in unserer Zeitrechnung dem Jahr 1798/99 und der Monat Ventôse den Monaten Februar/März. Erster Notar war Franz Heinrich Henrichs, der vom Jahre VII der Französischen Revolution bis zum 20. Juni 1842 in Dahlen (Rheindahlen) amtierte.

Das Notariat in Dahlen war damals das einzige Notariat im Stadtgebiet Mönchengladbach. Nachbarnotariate waren Neersen und Viersen. Auf Notar Henrichs folgten die Notare Karl Anton Ernst Mecke, Josef Kautz, Gerhard Nießen, Johannes Krebs und August Hermann Goldberg. Am 1. September 1922 wurde Notar Dr. Theodor Anton Eßer zum Amtsnachfolger von Notar Goldberg bestellt.

Notar Dr. Eßer verlegte den Sitz des Notariates von Rheindahlen in die Stadtmitte von Mönchengladbach, und zwar auf die Bismarckstraße. Amtsnachfolger von Notar Dr. Theodor Anton Eßer wurde Notar Johannes Peter Hüren.

Er amtierte von 1961 bis 1981. Ihm folgte dann ab dem 1. Oktober 1981 Notar Dr. Max Eichmanns, der das Notariat auf die Steinmetzstraße verlegte. Mit Wirkung ab dem 1. Februar 2014 wurde ich, Dr. Kai Franken, zum Amtsnachfolger des Notars 
Dr. Max Eichmanns bestellt.

Die Büroräume sowie die Mitarbeiter des Notariats habe ich übernommen.

Jetzt kontaktieren!

Notariat Kai Franken – Jetzt kontaktieren! Notariat Kai Franken – Kontakt aufnehmen